STRABAG Schweiz

Rheinufer: Eine neue Flaniermeile für Schaffhausen

Visualisierung der neuen Promenade (Bild: Projektwebsite/Stadt Schaffhausen)


Die Stadt Schaffhausen möchte das Rheinufer aufwerten und attraktiver gestalten. Gemäss einer Medienmitteilung der Stadtkanzlei wurde die Rheinuferstrasse in den 60er-Jahren als Entlastungsstrasse für die Altstadt entwickelt und wird heute von 18’000 Fahrzeugen pro Tag befahren – das sind gleich viele wie im Gotthard-Strassentunnel. Die Hauptverkehrsachse erschliesst die südliche Altstadt und wird neben dem motorisierten Individualverkehr auch von Bussen und Velos genutzt.

Die Promenade für den Langsamverkehr (Fussgängerinnen und Fussgänger und Velos) wird von drei auf fünf Meter verbreitert. Neben einem modernen LED-Beleuchtungskonzept wird es auch eine neue Bepflanzung sowie eine Sitzstange geben, die zum Verweilen am Flussufer einlädt. Ein weiterer Schwerpunkt neben der Aufwertung der Promenade ist die Sanierung der Kragplatte: Die Rheinuferpromenade ragt in Form einer Betonkonstruktion aus den 60er-Jahren bis zu drei Meter über den Rhein hinaus. Sie ist verbunden mit der Ufermauer und einem darunter verlaufenden Energiekanal. Nach fast 60 Jahren muss sie dringend saniert werden.

STRABAG AG massgeblich beteiligt
Gemäss Roger Hongler, Technischer Gruppenleiter STRABAG AG, führt die STRABAG AG die Vorbereitungsarbeiten, den Werkleitungsbau, den Kanal- und Strassenbau, die Sanierung der Kragplatte sowie die Neumarkierungen für den Verkehr aus. «Eigentlich das gesamte Bauprojekt mit Ausnahme der neuen Lichtsignalsteuerung und der neuen Bushaltestellen», so Hongler. Ein erster Meilenstein der Bauphase 1 waren die Nachtarbeiten vom 20. auf den 21. März, bei denen die Verkehrsführung umgestellt wurde. Dabei war eine Vollsperrung der Rheinuferstrasse nötig. «Ein weiteres Highlight war die Installation der Pontons. Die 2,5 x 8,5 Meter grossen Schwimmkörper dienen als Arbeitsplattformen. Sie wurden ebenfalls während der Nachtarbeiten eingewassert und am Konsolkopf befestigt.» Das gesamte Projekt ist in elf verschiedene Bauphasen unterteilt. Das Ende der Arbeiten ist für Mai 2021 vorgesehen.

Weitere Informationen zur Neugestaltung des Rheinufers gibt es auf der Projektwebsite

Die STRABAG – eine Tochter der STRABAG SE – ist in der Schweiz mit rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bauhauptgewerbe und in der Baustoffproduktion tätig. Durch unsere Präsenz an über 20 Standorten sind wir seit Jahrzehnten regional fest verankert. Dank einer innovativen und breiten Leistungspalette ist STRABAG die kompetente Partnerin für Projekte jeglicher Art und Komplexität. Wir bringen Menschen, Baumaterialien und Geräte zur richtigen Zeit an den richtigen Ort. Wir glauben an die Kraft des Teams. Und daran, dass genau das den Unterschied für unsere Auftraggeberinnen und Auftraggeber ausmacht.

>>